Projektübersicht

Durch Starten des Videos stimmen Sie den Datenschutzrichtlinien von Youtube zu.

Die Vitopia Genossenschaft hat 2010 ein historisches Gärtnerhaus im Magdeburger Herrenkrugpark gekauft. In mehreren Bauabschnitten wird der Gebäudekomplex, ökologisch ausgebaut für gemeinschaftliches Wohnen, und ein Café, später entsteht auch eine Radlerherberge und ein Seminarraum. Das geplante Café wird nahezu ausschließlich biologisch erzeugte, regionale und fair gehandelte Produkte anbieten. Die Fertigstellung des Cafés steht kurz bevor, dafür brauchen wir noch Unterstützung.

Kategorie: Nachhaltigkeit
Stichworte: Café, Ökologie, Fairness, Natur, Gemeinschaft
Finanzierungs­zeitraum: 05.01.2015 16:35 Uhr - 22.12.2014 23:59 Uhr

Worum geht es in diesem Projekt?

Die Umbauarbeiten für das Café sind fast fertig, nachdem das Hochwasser im vergangenen Jahr eine erhebliche Verzögerung brachte. Vieles wurde in liebevoller Eigenarbeit gebaut und saniert. Wir brauchen noch Einrichtungsgegenstände für die Küche, die Kaffeemaschine sowie Tische und Stühle für den Café-Raum, um das Café möglichst noch in diesem Jahr eröffnen zu können. Auch die Außenanlagen mit der Fassade wollen wir noch denkmalgerecht herrichten.

Was sind die Ziele und wer die Zielgruppe?

Mit dem Café im Herrenkrug wird ein Ort für Magdeburg und die Umgebung geschaffen, an dem Erholungssuchende in der Natur einkehren und auftanken können. Dieser Ort soll für Spaziergänger, Elberadler, Pilger, Gäste aus der Nähe und Ferne gleichermaßen ein Ort für Rast und Begegnung, Genuss und Bildung sein. Wir wollen Begegnungen miteinander ermöglichen und die Information und Diskussion über nachhaltige Themen und Fragen fördern. Durch die besondere Lage direkt am Elberadweg und am Jakobs-Pilgerweg, außerdem in unmittelbarer Nähe der Straßenbahn und nahe zum Stadtzentrum der Landeshauptstadt Magdeburg wird das Café für Gäste aus der Nähe und aus der Ferne zu einem beliebten Ausflugsziel werden.

Warum sollte man dieses Projekt unterstützen?

Die Grundidee der Initiatoren ist eine entschleunigte Begegnung in einem naturnahen Raum zu ermöglichen. Fairness im Verhältnis von Menschen untereinander und im Verhältnis zu Tieren und der Umwelt sind dabei wichtige Leitgedanken. Wir laden ein zum Genießen - des Kaffees, des warmen Gastraums mit Holz und Lehmputz, Musik, Natur und des Kinderspielbereichs.
Wir brauchen Eure Unterstützung, um die beschriebenen ideellen und fairen Seiten des Cafés mit umsetzen zu können. Es wird damit ein ganz besonderes Café in der Stadt Magdeburg und der Region geschaffen.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Das Geld wird für Einrichtungsgegenstände im Café z.B. für Kücheneinrichtung, für die Kaffeemaschine, für Tische und Stühle im Caféraum sowie für die denkmalschutzgerechte Herrichtung der Fassade und des Außengeländes verwendet.

Wer steht hinter dem Projekt?

Die Lebensgemeinschaft Vitopia ist Hauptinitiator des Gesamtprojektes. Die Vitopia Genossenschaft mit zur Zeit ca. 50 Mitgliedern ist Eigentümer von Haus und Grundstück. Sie wird das Café betreiben und entscheidet über alle wichtigen weiteren Schritte.