Projektübersicht

Durch Starten des Videos stimmen Sie den Datenschutzrichtlinien von Youtube zu.

Das Wichtigste, was ihr über den Sudenburg-Lauf wissen solltet ist, dass er von Begeisterung getragen ist. Für das Laufen und den eigenen Stadtteil. Welche Ziele wir verfolgen? Menschen zeigen, wieviel Spaß das Laufen macht und dass man es überall machen kann. Auch mitten in der Stadt. Schuhe an und los. Wie viele Teilnehmer wir uns wünschen? Natürlich wünschen wir uns, viele Menschen zum Laufen zu bringen. Aber die Anzahl ist uns egal. Wichtig ist, dass alle ein Lächeln auf den Lippen haben.

Kategorie: Sport
Stichworte: Laufen, Begeisterung, Lächeln, Ehrenamt
Finanzierungs­zeitraum: 26.09.2018 16:58 Uhr - 24.12.2018 23:59 Uhr
Realisierungs­zeitraum: Frühjahr 2019

Worum geht es in diesem Projekt?

Da bei einer Veranstaltung unter freiem Himmel immer auch mal mit widrigen Witterungsbedingungen rechnen muss, werden wir mit der Anschaffung von Veranstaltungszelten vorbeugen.
Diese benötigen wir für die Anmeldestationen, die Startnummernausgabe, die Getränkeversorgung an der Strecke, die Versorgung mit Obst und Getränken im Zielbereich, die Gepäckaufbewahrung und das Technikzelt.

Was sind die Ziele und wer die Zielgruppe?

Natürlich ist eine Laufveranstaltung bei strahlendem Sonnenschein großartig, aber auch Regen schreckt die LäuferInnen nicht ab. Um aber die Veranstaltung durchführen zu können, braucht es witterungsfeste Bereiche. Dieses Ziel wird mit den Veranstaltungszelten erreicht.
Damit sichern wir diesem Familienspaß auch bei schlechtem Wetter einen reibungslosen Ablauf.

Warum sollte man dieses Projekt unterstützen?

Der Sudenburg-Lauf trägt den Beinamen „Der Lauf mit dem Lächeln“.
Man sollte ihn unterstützen, wegen der drei Gänsehautmomente:
1. Gänsehautmoment
Wenn die Kinder beim 400m-Lauf mit ungebremster Begeisterung losstürmen und dann im Ziel die Medaillen der Volksbank erhalten.
2. Gänsehautmoment
Wenn sich 500 TeilnehmerInnen nach dem Startschuss gemeinsam in Bewegung setzen.
3. Gänsehautmoment
Wenn sich Geduld auszahlt:
Dazu bieten die Laufmacher für den Einstieg eine 400m-Strecke für Kindergartenkinder, die Spaß an der Bewegung weckt – insbesondere weil die Kinder für ihre Startkarte im Anschluss zwei Kugeln Eis beim Cafè Hadrys erhalten.
Mit der 1.000m-Strecke wird dann ein erster anspruchsvollerer Anreiz gesetzt, der die Grundschulkinder bereits etwas fordert.
So ans Laufen herangeführt, verschafft es den Laufmachern immer wieder Gänsehaut, wenn sie ehemalige Starter des 400m-Laufes einige Jahre später auf der 4,4km-Strecke wiederentdecken.
Die 11km-Strecke rundet das Angebot für die ambitionierten LäuferInnen ab.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Es werden hochwertige Veranstaltungszelte beschafft, die robust und gut aufbaubar sind.
Diese werden beim Sudenburg-Lauf und anderen Aktivitäten des Vereins eingesetzt.

Wer steht hinter dem Projekt?

Das Projekt wird von den Laufmachern Sabine und Ralf Zander und dem Verein Sudenburg bewegt e.V getragen.
www.sudenburg-lauf.de
www.sudenburg-bewegt.de